Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

ATLAS (Detektorentwicklung)

Im Rahmen des ATLAS-Experiments entwickelt und untersucht die Arbeitsgruppe Siliziumhalbleiterdetektoren. Diese werden zur präzisen Vermessung von Teilchenspuren verwendet und stellen die innersten Lagen des ATLAS-Detektors dar. Die Dortmunder Arbeitsgruppe war am Bau des jetzigen ATLAS-Pixeldetektors sowie der Erweiterung, des Pixel-IBLs, beteiligt.

Für den bevorstehenden Weiterentwicklung des ATLAS-Experiments für die nächste Laufzeitperiode, dem Run 2, beteiligt sich die Arbeitsgruppe an der Untersuchung von Strahlungseinflüssen auf Pixelsensoren, sowie an dem Bau von Modulen für den neuen ATLAS-Streifendetektor.

 

Abschlussarbeiten und Veröffentlichungen:

Ein Überblick über mögliche BSc.- und MSc.-Arbeiten und Dissertationen, sowie eine Liste bisheriger wissenschaftlicher Veröffentlichungen mit Dortmunder Beteiligung kann unter den folgenden Links gefunden werden:

  • Mögliche Themen für Themen für Bsc.- und MSc.-Arbeiten und Dissertationen (Link)
  • Liste bisheriger Abschlussarbeiten (Link)
  • Publikationsliste (Link)

 

Weitere Informationen und Links:


Gefördert durch: BMBF, Gentner-Programm des BMBF, Helmholtz-Allianz "Physics at the Terascale"


Nebeninhalt

Kontakt

Dr. Jens Weingarten
Tel.: 0231 755-3541
Prof. Dr. Kevin Kröninger
Prof. Dr. Claus Gößling
Tel.: 0231 755-3538