Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Praktikumsversuche

Die Arbeitsgruppe betreut folgende Versuche im Rahmen des Fortgeschrittenenpraktikums:

Gamma-Spektroskopie mit der DLB

  • Ansprechpartner: Christian Nitsch
  • Kurzbeschreibung: Die Dortmunder Low Background Facility (DLB) ermöglicht die Messung und Analyse einer Probe im Bezug auf ihre Radioaktivität. Durch eine massive Abschirmung und den Einsatz eines hochsensitiven Germaniumdetektors lassen sich Empfindlichkeiten bis in den Bereich von einigen mBq/kg erreichen. Die gewonnenen Messdaten können mithilfe von vorhandener Software, geschrieben in C++, analysiert werden.

 

Analyse von ATLAS-Daten

  • Ansprechpartner: Isabel Nitsche
  • Kurzbeschreibung: In this lab course, real data (from the CERN Open data portal) taken with the ATLAS experiment at the LHC are analyzed. Students search the data for resonances decaying to a pair of top quarks. Such new massive particles are predicted in many theories that extend the Standard Model of particle physics. During the one day of lab course work, students are guided through a full prototypical data analysis at a high-energy particle physics experiment. The analysis is based on software written in C++ using ROOT. However, only basic programming skills are required.

 

Untersuchung von Silizium-Streifensensoren

  • Ansprechpartner: Felix Wizemann
  • Kurzbeschreibung: Für Detektoren der Hochenergiephysik (z.B. ATLAS, LHCb) sind Silizium-Halbleiterdetektoren von hoher Bedeutung, da diese nahe am Kollisionspunkt in hoher zeitlichen und räumlichen Auflösung ionisierende Teilchen detektieren können. Das ALiBaVa-EASy ermöglicht die Untersuchung der Funktion und des Betriebs eines Siliziumstreifensensors mit Hilfe des integrierten Auslesechips "Beetle", Laserpulsen sowie externer radioaktiver Quellen, z.B. Strontium-90.